DeutschVerlagKonzerteCDs, Partituren, AGBsKontaktLinks / ReferenzenEnglish


 

CDs anderer Verlage

FROG PEAK MUSIC
Das legendäre amerikanische Label unabhängiger Komponisten!

 


Frog Peak Collaborations Project
62 Komponisten, 115 Stücke über einen Klang/Text von
Chris Mann

CD 1: Roger Alsap / Rik Rue / Dennis Báthory-Kitsz / Han-earl Park / Adam Silverman / John Phillips / Warren Burt / Ebony Hack / Rainer Linz / Lulu Ong / Carter Scholz / Kent Clelland / Ashley Scott / Tim Prezzano / Elizabeth Hinkle-Turner / Doug Michael / David Wardle / Paul Doornbush / Lawrence Fritts / Ernie Althoff and Graeme Davis / Fernando Iazzetta / Nick Fortunato / Petri Kuljuntausta / Roger Dean / Jon Nelson / Steven Miller / Trojan Theatre / Brian Belet / Mickey Helms / Paul Rosas / Bob Pearson

CD A: Paul Luevano / Ted Apel / Paul Dibley / Ricardo Dal Farra / Philo T. Farnesworth / Huk Don Phun / Maggi Payne / James Bohn / John Richey / Joseph R. DeFazio / Arun Chandra / Herbert Brün / Herb Jercher / Mark Porcaro / Larry Polansky / Charles Grafton Hawthorne / Tyler “Speedboy” Kingdom / Larry Polansky / D’Arcy Philip Gray / Steven Curtin / Kristine Burns / David Fenech / Peggy Madden / Alessandro Fogar / Carter Scholz / Dennis Miller / Timothy Horrigan / douglas repetto / David Hirst / Akira Rabelais / Andrew Bucksbarg / Eric Lyon / original soundfile

 

Bild vergrössern

Gesamtdauer CD 1: 68:00 / Gesamtdauer CD A: 69:21

Bestellnummer: FP007
2 CDs
, Verkaufspreis: € 20,50

The Frog Peak Music Collaborations Project: An Invitation
September 11, 1996
Frog Peak Music (A Compsers’ Collective) lädt alle Komponisten ein, ein kurzes Stück (etwa 1 Minute lang) zu komponieren, als dessen Basis eine 66-sekündige Klangdatei dienen soll, die Aufnahme eines von ihm selbst vorgetragenen Textes von Chris Mann.
Konzept von Larry Polansky und Chris Mann für Frog Peak Music. Die Basis-Klangdatei wurde in Victoria, Australien, im August 1997 aufgenommen. Das Booklet beinhaltet Kommentare von allen beteiligten Komponisten.

 

 


Impossible Rags
Richard Povall

Impossible Rags (1992-95): Swipesy Cakewalk / Coon Hollow Capers / from an Unknown Fragment / Blue Goose Rag

 

 

Ragtime dekonstruiert! Musik für zwei Disklaviere, realisiert auf zwei SampleCells mit Digidesign’s Yamaha CD-Samples.
Enclosure (1995)
Richard Povall – Live-Electronik
Aufnahme einer Performance am Dartington College of Arts, England

Gesamtdauer: 49:55

Bestellnummer: FP005
Verkaufspreis: € 15,40

 

 


Thump Music
the THUMP piano duo

Paul Marquardt: Test Pattern
Eric Lyon: Bonko Bonzo
Eric Richards: The Unravelling Of The Field
Robert Constable: Games Of Desire
Paul Paccione: Continuum
Drew Krause: BARK

 

Bild vergrössern

 

Drew Krause – Klavier
Paul Marquardt – Klavier

Aufgenommen von Rex Anderson, Juni bis September 1994 in der Foellinger Great Hall, Krannert Center for the Performing Arts, Urbana, Illinois.

Gesamtdauer: 67:52

Bestellnummer: FP003
Verkaufspreis: € 15,40

The THUMP piano duo (Drew Krause und Paul Marquardt) wurde 1988 gegründet. Sein Repertoire umfaßt über 50 Werke für Soloklavier, zwei Klaviere, Klavier und Elektronik, sowie Klavier vierhändig. Beide Musiker kompoinierten und arrangierten Werke für das Duett. THUMP führt klassische Werke der Moderne von Stravinsky, Messiaen, Stockhausen, Cage, Feldman, Kagel auf und hat mehrere neue Werke in Auftrag gegeben.

 

 


Change
Larry Polansky

Bedhaya Guthrie/Bedhaya Sadra (1989-90) / Choir/Empi’s Solo (1997) / The Casten Variation (1993-94) / Three Anna Studies (1993-95) / 51 Melodies (1991) / Piano Study #5 (For Just Fender Rhodes, 1977)

 
 

Bild vergrössern

 


Larry Polansky – Zentraljavanesischer Pelog Gendér, Kemanak, elektrische Gitarre, Fender Rhodes electric piano in reiner Stimmung
Sarah Cahill – Klavier
Daniel Goode – Klarinette, Kemanak
Marie Pauline-Esguerra – Stimme
Anna Diamond Polansky – Stimme
Eleanor Wilson – Stimme
Nick Didkovsky – elektrische Gitarre
Greg Anderson – elektrischer Bass
Leo Ciesa – Schlagzeug

Gesamtdauer: 58:12

Bestellnummer: ART1023
Verkaufspreis: € 15,40

Eine Sammlung instrumentaler und elektronischer Kompositionen von Larry Polansky, von denen einige auf formaler und mathematischer Basis mithilfe von Computerprogrammen komponiert wurden. Polansky nennt diese Stücke “morphing pieces”. Alle erkunden musikalische Veränderungen (change) auf verschiedenste, seltsamste Weisen. Westliche Instrumente werden ebenso eingesetzt wie indonesisches Gamelaninstrumentarium, Stimmen und Computerklänge, Soloklavier, elektrische Gitarre und Rock Band.


zurück

© by oaksmus